Master of Science Physik

Neben der Vertiefung allgemeiner physikalischer Kenntnisse mit einem Fortgeschrittenen-Praktikum und Fortgeschrittener Quantenmechanik kann man zunächst zwei physikalische Spezialfächer beginnen. Im zweiten Semester entscheidet man sich für eins der beiden Spezialfächer und absolviert neben Vorlesungen ein Laborpraktikum in den Forschungsgruppen. In diesem Fach schreibt man dann auch die Master-Arbeit, die mit Planung, Vorbereitung und Durchführung über zwei Semester läuft. In einem Kolloquium wird die Arbeit verteidigt.

Neben dem Institut für Physik der Universität kann die Master-Arbeit auch am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Teilinstitut Greifswald und am Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. angefertigt werden.

Als Spezialfächer werden in Greifswald angeboten:
• Niedertemperaturplasmaphysik
• Fusionsplasmaphysik
• Nano- und Grenzflächenphysik
• Many-Particle-Theory and Computational Physics

Weiterführende Abschlüsse
Der Abschluss Master of Science in Physik kann in Kooperation mit einer ausländischen Universität auch als Doppel-Abschluss (Gemeinsamer Master-Grad) verliehen werden.

Guten Absolventen wird anschließend die Möglichkeit geboten, mit einer selbständigen Forschungsarbeit zum Dr. rer. nat. zu promovieren. Hierfür gibt es verschiedene Finanzierungswege und auch die Einbindung in eine Graduiertenschule.

Kontakt

Studienberater Physik

PD Dr. Berndt Bruhn

Felix-Hausdorff-Str. 6
17489 Greifswald

Telefon +49 3834 86-4771
bruhn(at)physik.uni-greifswald(dot)de

Studentensekretariat Physik

Jana Freitag

Felix-Hausdorff-Str. 6
17489 Greifswald

Telefon +49 3834 86-4711
Telefax +49 3834 86-4712
freitag(at)physik.uni-greifswald(dot)de

Studienplan - Master Physik