Aufbau- und Fortgeschrittenenpraktikum Physik, Praktikum Umweltphysik, Messmethoden der modernen Physik

Achtung ! Hinweis zur Anmeldung !
Die Anmeldungen für das Praktikum erfolgen in der ersten Vorlesungswoche siehe Ankündigung.

Dieses Jahr wegen Corona nur Online statt über Moodle: Bitte dort eintragen unter "Münzenberg/Sicherheitsbelehrung und Anmeldung"!  

Die Fortgeschrittenenpraktika erlauben eine vertiefte Einarbeitung in die Grundlagen und Planung eines Experiments und sollen einen ersten Einblick in eigenständiges Forschen an komplexen, wissenschaftlichen Fragestellungen geben - Grundlage für die Bachelor und Masterarbeit und Vorbereitung für späteres Arbeiten in der Forschung, sowie dem Schreiben wissenschaftlicher Texte für Veröffentlichungen und Projektberichte.

Aufbaupraktikum Physik

Aufbaupraktikum Physik

Das Aufbaupraktikum Physik findet im Wintersemester statt.

Aufbaupraktikum (Fortgeschrittenenpraktikum im Bachelor Physik)
Mittwoch, 9:00-17:00, Physikalisches Aufbaupraktikum
 
Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten durch experimentieren. Moderne Meßmethoden der Atom- und Molekülphysik, Festkörper und Nanophysik, Optik und Kernphysik.
Leistungsnachweis: Durchführung von 10 Versuchen. Praktikumsprotokolle

Achtung, Sicherheitsbelehrung und Anmeldung (Anwesenheit erforderlich) in der ersten Vorlesungswoche, Mittwoch 14:15, Anmeldung findet dieses Jahr wegen Corona nur Online statt über Moodle: Bitte dort eintragen unter "Sicherheitsbelehrung und Anmeldung"!  

Dazugehörige Veranstaltung: Messmethoden der modernen Physik MP (V)  (Bachelor Physik)

Mo 14:15-16:00  Rundvorlesung zum Aufbaupraktikum -- Dozenten der Experimentellen und Angewandten Physik, 2h, 5. Sem, KSP - Online - Erster Termin Montag 12.10.,  Anmeldung unter Moodle "Münzenberg/ Messmethoden der modernen Physik"

Versuche

Nr. Versuch Betreuer
1 Atomare Wellenfunktionen (Quanten Analogie) Duschek
2 Solarzellen Kleinke
3 Hall Effekt in p-Germanium Stiewe
4 Scanning Tunneling Microscopy (STM) Jha
5 FT-IR Spektroskopie Martens
6 Optisches Pumpen (Hyperfeinstruktur von Rubidium) Marx
7 Neodym: YAG Laser Meyer
8 Lithografie und Digitale Bildauswertung Kohlmann
9 Nanopartikel Tracking Efthymiopoulos
10 Bifurkation und Chaos (Pendel) Kredl
Fortgeschrittenenpraktikum Physik

Fortgeschrittenen Praktikum Physik

Das Fortgeschrittenenpraktikum Physik findet im Wintersemester statt.

Dienstag, 9:00-17:00 Uhr, Physik Fortgeschrittenenpraktikum

Leistungsnachweis: Durchführung von 10 Versuchen. Praktikumsprotokolle

 

ACHTUNG: Vorbesprechung, Sicherheitsbelehrung und Anmeldung (Anwesenheit erforderlich) in der ersten Vorlesungswoche, Dienstag 14:15, Anmeldung findet dieses Jahr trotz Corona wegen kleiner Gruppengröße im Besprechungsraum Physik statt. 

Versuche

Nr. Versuch Betreuer
1 Oberflächenanalytik XPS Jha/ Martens
2 Magnetooptischer Kerr Effekt Walowski
3 Mie Streuung Azinfar/Sill
4 Kolloide Plasmen Himpel
5 Paul-Falle Marx
6 Reflektron (Multireflektions Massenspektrometer) Fischer
7 Positronen Koinzidenzmessungen Krüger
8 Kernspinresonanz Spektroskopie (NMR Spektroskopie) Meyer
9 Mach-Zehnder Interferometer und Quantentransportation Kleinke
10 Temperaturbestimmung mittels OH-Rotationsspektroskopie Depenthal
     
!NEU! Im Wintersemester dürfen aus dem Pool 8 Versuche gewählt werden    
     
Zusätzlich stehen Projektversuche zur Wahl zu den Themen:    
     
X1 Rasterelektonenmikroskopie Martens
X2 THz Strahlung Stiewe
X3 Ultraschnelle Magnetisierungsdynamik Walowski
X4 Spinelektronik: Magnetische Tunnelelemente Martens
X5 Penningfalle - Präzise Magnetfeldbestimmung mit gespeicherten Ionen in einem 12T Magneten Jankowski
X6 Paulfalle - Restgasanalyse mittels Hochfrequenzfallen Marx
X7 MR-TOF Hochpräzisions Massenmessung mit einer Flugzeitmethode Fischer
X8 Bionanomechanik Spiegler
X9 Fusion am Wendelstein 7X und neuronale Netzwerke zur Analyse der Randschicht Böckenhoff
     
Projektversuche sind keinen starren vorgeschrieben Versuche, sondern näher an aktueller Forschung. Der Zeitaufwand ist auch von 9:00 bis max. 17:00.    
Praktikum Umweltwissenschaften

Praktikum Umweltwissenschaften - Bachelor

Das Physik-Praktikum für Umweltwissenschaften findet im Wintersemester statt.

Praktikum Umweltphysik (Fortgeschrittenenpraktikum Umweltphysik im Bachelor Umweltwissenschaften), Umfang des Praktikum Umweltphysik ist 2 SWS (6 Versuche zu 4h).

Freitags, 8:00-12:00, erste Gruppen vormittags bzw. Freitags, 14:00-18:00 (2. Gruppe), zweite Gruppen nachmittags.
 
Ziel: Vertiefte Fähigkeiten im Umgang mit physikalischer Meßtechnik und Datenauswertung. Durchführung umweltphysikalisch relevanter Experimente: Brennstoffzelle, Stirling Motor, FT-IR Spektroskopie, Solarzellen, Umweltradioaktivität, Nanopartikel
Leistungsnachweis: Durchführung von 6 Versuchen. Praktikumsprotokolle

 

Achtung, Sicherheitsbelehrung und Anmeldung (Anwesenheit erforderlich) in der ersten Vorlesungswoche, Freitag 10:15, Anmeldung findet dieses Jahr wegen Corona nur Online statt über Moodle: Bitte dort eintragen unter "Sicherheitsbelehrung und Anmeldung"!  

Versuche

Nr. Versuch Betreuer
1 Brennstoffzelle Jäckel
2 Stirling Motor Marx
3 FT-IR Spektroskopie Martens
4 Solarzellen Duschek
5 Umweltradioaktivität Hippler
6 Nanopartikel Efthymiopoulos

Kontakt

Fortgeschrittenenpraktika

Prof. Dr. Markus Münzenberg
Universität Greifswald
Institut für Physik

Felix-Hausdorff-Str. 6
17489 Greifswald

Telefon +49 3834 420-4780
Telefax: +49 3834 420-4701
markus.muenzenberguni-greifswaldde